#2 | 2019
SYN] Magazin
17/22

Wolf gesichtet!?

GTG Going Artsy: Einzigartige Ingenieurskunst für den guten Zweck 

Wir haben unsere GTG-Schleifmaschinen immer als wahre Ingenieurskunst angesehen: High-Tech-Schleifmaschinen, die die Produktivität und Ergonomie für den Anwender verbessern. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, noch einen Schritt weiter zu gehen und sie zu echten Kunstwerken zu machen. Mit der Aktion „GTG Going Artsy“ feiern wir die Kunst des Ingenieurwesens zu Gunsten von Wohltätigkeitsorganisationen.

Wir haben zwölf GTGs entworfen, die von Hand mit einem kreativen Airbush-Design zu einzigartigen Kunstwerken gemacht wurden. Jeder Schleifer ist ein Unikat. Von Juni 2017 bis Juni 2018 haben wir jeden Monat eine GTG auf den Markt gebracht und sie zum vollen Listenpreis an Kunden weltweit verkauft. Die Kampagne war ein großer Erfolg und wir sind stolz darauf, mit der technischen Kunst unserer Produkte auch das Bewusstsein für unsere soziale Verantwortung zu stärken. 

Der Wolf ist zurück in Deutschland

Die Kuhlmann GmbH & Co. KG in Lage konnte einen der begehrten Schleifer erwerben und präsentierte im März stolz die GTG 25 Wolf. Denn das Um­welt­mi­nis­te­ri­um des Landes NRW hatte in der Region unseres Handelspartners Ende 2018 das „Wolfsgebiet Senne“ ausgewiesen. Anhand genetischer Analysen konnte dort mehrfach ein weiblicher Wolf nachgewiesen werden. 

Nun bekommt die Wölfin Gesellschaft vom „Jungwolf GTG 25“, bei dem es sich nicht um einen Isegrim handelt, der aus den ost­eu­ro­päi­schen Gebieten zu uns gewandert ist. Überraschend konnte man diesmal Schweden als Geburtsland bestimmen. Der Tur­bi­nen­schlei­fer von Atlas Copco Tools ist von dem fas­zi­nie­ren­den Tier inspiriert. Denn genau wie der Wolf, arbeitet die GTG 25 Wolf effizient in schwierigen Umgebungen, ist vielseitig und stark.

Spenden-Erfolg: 15.000 Euro

Atlas Copco hat alle Schleifer gemäß Listenpreis verkauft und den Erlös an Water for All, Pink Ribbon und den WWF gespendet. Jede Organisation erhielt rund 50.000 SEK (~ 5.000 Euro).

Nach einiger Zeit im Kuhl­mann-Re­vier wird der GTG 25 Wolf weiter veräußert und die Einnahmen ebenfalls komplett dem WWF gespendet. Bei Interesse an dieser ein­zig­ar­ti­gen und nur einmal zur Verfügung stehenden Maschine, wenden Sie sich gerne direkt an die Kuhlmann GmbH & Co. KG.

Die GTG - ein mächtiger Wolf für Ihr Rudel

Die technischen Lösungen der GTG-Reihe sind durch mehrere Patente von Atlas Copco geschützt. Da ein Turbinenmotor den Vorteil hat, dass er im Verhältnis zu seiner Leistung sehr klein ist, verringert ein Schleifer mit diesem Motor die Größe der Maschine.

Der Turbinenmotor in einer GTG-Schleifmaschine ist effizienter als ein herkömmlicher Lamellenmotor und bietet einen extrem hohen Wirkungsgrad, was zu einer sehr hohen Materialabtragsrate selbst auf den rauesten Oberflächen führt. Darüber hinaus laufen die Turbinen deutlich leiser und vibrationsärmer. Ein Drehzahlregler sorgt für eine optimale Geschwindigkeit und minimiert zugleich die Prozesszeit. Da die Arbeit schneller erledigt wird, ist der Gesamtenergieverbrauch bei jeder Arbeit deutlich geringer und ergänzt die ohnehin exzellente Ergonomie durch reduzierte Expositionszeiten.

Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Produktivität mit dem Atlas Copco Turbinenschleifer GTG 25 steigern können.


Hätten Sie’s gewusst…?

• Wölfe haben mit über 150 Kilonewton eine etwa doppelt so hohe Beißkraft wie vergleichbar große Hunde.

• Ein hungriger Wolf kann bis zu 10 kg Fleisch auf einmal essen.

• Wolf heißt auf Türkisch „Kurt“.

• Wölfe können kurzzeitig bis zu 60 km/h schnell laufen. Einen lockeren Trab von 5 km/h halten sie den ganzen Tag durch.

• In offenem Gelände können Wölfe bis zu 10 km weit hören und Beutetiere über 2,5 km weit riechen.