#2 | 2019
SYN] Magazin
21/22

Sonnige Zeiten stehen bevor


Immer am Samstag zwischen dem 20. und dem 26. Juni stehen in Schweden alle Uhren auf Sommerbeginn. Die Sonne steht am höchsten und die dunklen Tage sind erstmal Geschichte. Es ist Zeit für das traditionelle Midsommar-Fest. Der längste Tag im Jahr – die Sommersonnenwende – ist für die Schweden neben Weihnachten das wichtigste Fest des Jahres. Schon am Vorabend wird dieser Tag mit vielen Bräuchen, Musik, Tanz und natürlich kulinarischen Leckereien gefeiert.

Alle feiern die magische Nacht

Die Zeit der Sommersonnenwende bedeutet gleichzeitig, schwedische Traditionen hochleben zu lassen. Dazu gehört zum Beispiel der die midsommarstång (Midsommarstange bzw. Maistange oder Maibaum). Er wird mit Blumen geschmückt und ist in der längsten Nacht des Jahres Mittelpunkt fröhlichen Gesanges und Tanzes.

Das Fest wird natürlich von traditionellen Köstlichkeiten begleitet. Gewöhnlich sind es die ersten Kartoffeln des Jahres mit Sauerrahm, kombiniert mit Fisch, meist Heringen oder Lachs. Als süße Abrundung dürfen schwedische Erdbeeren auf keinen Fall fehlen. Das wohl wichtigste Accessoire des Midsommar-Wochenendes ist der Blumenkranz, der den Kopf der Mädchen und Frauen schmückt. Er symbolisiert die Zeit der fruchtbaren Äcker und der blühenden Wiesen. Auch Touristen sind stets herzlich willkommen. In Regionen wie zum Beispiel Dalarna können sie schwedischen Mittsommer hautnah miterleben.

Trevlig midsommar!