#1 | 2019
SYN] Magazin
17/19

Jacob Edström

"Interaktiver als je zuvor"

Innovation, Commitment und Interaktion sind im Unternehmensleitbild von Atlas Copco festgeschrieben. Diese drei Kernwerte unserer Marke werden täglich gelebt. Beispielsweise wird im Application Center Europe ein Projekt zum Thema „Robotik zur Automatisierung von Schraubprozessen im Nahbereich manueller Operationen“ unter der Betreuung von Stefan Quinders durch Henning Selzer im Rahmen seiner Masterarbeit durchgeführt. Innerhalb dieses Projektes hat Jacob Edström, Master-Student aus Schweden, diesen Sommer in Essen gearbeitet und einen signifikanten Beitrag zum Gelingen dieses Projektes geleistet. Neben den inhaltlichen Aspekten im internationalen Team kam selbstverständlich auch der Spaß an der Arbeit nicht zu kurz. Von den positiven Erfahrungen während seines Praktikums in Essen und der von ihm empfundenen starken Atlas-Copco-Unternehmenskultur berichtet Jacob hier im Interview.

Die Vorbereitung neuer Produkte, das Ausrichten auf neue Märkte und das Streben nach nachhaltigem Wachstum sind elementare Ziele bei Atlas Copco. Um sie zu erreichen, braucht es Menschen, die offen sind für Neues, die bereit sind, Veränderung als eine Chance wahrzunehmen. „Für uns als Unternehmen ist diese Offenheit wichtig, um uns der Zukunft zu stellen. Deshalb öffnen wir immer wieder gerne unsere Türen für Werksstudenten und Praktikanten“, bekräftigt Felix Maier, Vice President Global Projects: „Gerade haben wir im Application Center Essen wieder zwei talentierte Master-Studenten im Team, die mit ihrem unverstellten Blick von außen neue Anregungen in ihren Arbeitsgruppen geben können“, lobt Felix anerkennend das Engagement von Henning Selzer und Jacob Edström. In das Lob stimmt Stefan Quinders mit ein, der die zwei neben seiner Tätigkeit als Manager in der Angebotsabteilung und für Technische Projekte betreut: „Henning und Jacob stellen große Kreativität und Einsatzfreude unter Beweis. Sie setzen Impulse in die Tat um und helfen dabei, meine Vorstellung von Automatisierung im Nahbereich manuell durchgeführter Operationen zu realisieren.“

Doch wer genau sind diese jungen (temporären) Kollegen und was bewegt sie, zu Atlas Copco zu kommen? Das Tools-Telegramm hat nachgefragt und stellt in dieser und den kommenden Ausgaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, die zunächst zum Hineinschnuppern zu uns kamen, und dann häufig auch längerfristig bei uns an Bord bleiben. Bei Jacob Edström ist es vielleicht etwas anders, denn der 24-Jährige wird bei erscheinen dieser TT-Ausgabe wieder als Student zurück am Royal Institute of Technology in Stockholm sein und die Universitätsbank drücken. Doch sein facettenreiches Sommerpraktikum bei Atlas Copco Tools in Essen möchte er nicht missen: „Ich studiere Industrial Engineering and Management am Royal Institute of Technology (eigentlich Kungliga Tekniska Högskolan, sprich die Königlich Technische Hochschule, kurz KTH) mit dem Ziel Master in Mechatronics Product Development. Dieser Studiengang deckt sowohl die technischen Aspekte der Mechatronik als auch den betriebswirtschaftlichen Aspekt der Realisierung von Produktentwicklung ab.“